Feb 18, 2019 Last Updated 1:01 PM, Jan 23, 2019

Kongressprogramm erschienen

Das Kongressprogramm der Forschungswelten 2019 ist erschienen. Kongressprogramm...

Abendprogramm erschienen

Das Abendprogramm der Forschungswelten 2019 ist erschienen! Es erwartet Sie: ...

FavoritenDruckenE-Mail Adresse

Das „Wie“ und das „Was“ - Die Implementierung des Expertenstandards Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz

Raum:

KD 104

Beginn:

4. Apr 2019, 13:15

Titel:
Das „Wie“ und das „Was“ - Die Implementierung des Expertenstandards Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz
Referent/in:
In mein Kongressprogramm aufnehmen:
0 Favorit
Ort:
KD 104
30

Beschreibung

Titel
Das „Wie“ und das „Was“ - Die Implementierung des Expertenstandards Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz
Das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) hat 2017 den Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ vorgestellt. Mit diesem Expertenstandard werden der Bedarf und die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz nach einem Erhalt und der Stärkung ihrer sozialen und personalen Identität und damit ihres Person-Seins in den Mittelpunkt gestellt. Pflegerisches Handeln kann, verbunden mit einer spezifischen Haltung, einen Beitrag zur Beziehungsgestaltung von Menschen mit Demenz leisten und damit ihre Lebensqualität beeinflussen (DNQP 2018). Der Expertenstandard wurde 2018 in 29 Krankenhäusern, Einrichtungen der stationären Altenhilfe, ambulanten Pflegediensten, Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz und Tagespflegeeinrichtungen modellhaft implementiert. Diese modellhafte Implementierung stellt einen wichtigen Baustein des Entwicklungsprozesses dieses Expertenstandards dar und ist der letzte Schritt in seinem mehrstufigen und von unterschiedlichen Konsentierungsprozessen gekennzeichneten Entwicklungsverfahren (DNQP 2015). Zur Analyse von Praxistauglichkeit und Akzeptanz des Expertenstandards sowie zur Darstellung unterschiedlicher Implementierungsstrategien lagen dem DNQP nach Abschluss der Implementierung 29 Projektverlaufsdokumentationen, Ergebnisse von Befragungen zum Stand der Person-Zentrierung (angelehnt an Edvardsson et. al 2010) und Auditprotokolle (n=602) zur Umsetzung der Standardkriterien in den Einrichtungen vor. Dieser Beitrag gibt einen Einblick in unterschiedliche Implementierungsstrategien der beteiligten Einrichtungen, beleuchtet hemmende und -fördernde Faktoren und zeigt einrichtungsübergreifende Ergebnisse der Implementierung. Diese Ergebnisse verdeutlichen, wie der Expertenstandard unter unterschiedlichen Voraussetzungen und Anwendungsbedingungen einen Einfluss auf die Pflege von Menschen mit Demenz haben kann und welche Voraussetzungen für seine Einführung geschaffen werden sollten. Literatur Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) (2015): Methodisches Vorgehen zur Entwicklung, Einführung und Aktualisierung von Expertenstandards in der Pflege und zur Entwicklung von Indikatoren zur Pflegequalität auf Basis von Expertenstandards. Osnabrück: DNQP. Deutsches Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) (Hrsg.) (2018): Expertenstandard Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz. Sonderdruck. Osnabrück: DNQP. Edvardsson, D. Fetherstonhaugh, D.; Nay, R.; Gibson, S. (2010): Development ans initial testing of the Person-centered Care Assessment Tool (P-CAT). International Psychogeriatrics 22(1):101-108.

Literaturangaben im Abstract
Im Artikelarchiv von hpsmedia nach Heiko Stehling suchen Suche

Kategorie